Home | Impressum | Datenschutz

Frühjahrstagung beim NDR in
Hamburg, 20.-22. April 2020

Tagung 17 Programm | Service | Anmeldung
Absage der Frühjahrstagung
newcomer forum
Call for PapersPreisträger 2020
Aktuellese-Seminar (online)
Faktencheck in den Social Media
26.-30.10.2020

pdf Jahresprogramm 2020
Mitgliederportal
Tagungsdokumentation 2019
Fotodokumentation 2019
vfm und social media

twitter www.facebook.com/ mediendokumentation medoc

Bonn A-Z

26 Bonner Kostbarkeiten - ein Vademecum zum Tagungsort 2018

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


T
Tatortstadt

Bonn ist eine beliebte Tatort-Stadt. Morde und spektakuläre Verfolgungsjagden finden im eher beschaulichen Bonn in Wirklichkeit nicht gerade häufig statt. Aber Bonn ist seit einigen Jahren Schauplatz vieler Fernsehkrimis und mehrerer Spielfilme. Das Haus, in dem Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Börne (Jan Josef Liefers) vom ARD-Tatort Münster wohnen, befindet sich z.B. in der Haydnstraße im Musikerviertel. Und Hauptkommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) ermittelte für seinen Tatort Dortmund in „Tod und Spiele“ sowie „Tollwut“ gleich zweimal in Bonn.

Allein 2017 wurden an 75 Drehtagen 40 verschiedene Produktionen mit Bonner Bildern bedient. Auch bekannte Regisseure wie Sönke Wortmann haben Bonn als Schauplatz gewählt. Für seinen Kinospielfilm „Der Vorname“, der 2018 in die Kinos kommt, fanden Dreharbeiten in der Universität statt, vor dem Stadthaus, auf dem Museumsplatz, in der Bonner Südstadt und im Hotel Marriot im ehemaligen Regierungsviertel.

Der Botanische Garten diente im November 2017 für den ARD-Fernsehfilm „Hendrik“ als Kulisse. Die ZDF-Kommissare der „Soko Köln“ ermittelten im Kameha Grand Hotel am Rhein, und die Ermittlungen der Kommissarin Marie Brand (ZDF) führten ins Haus der Bildung und in das Hotel Kanzler an der Adenauerallee. Außerdem fiel die Klappe für die ZDF-Krimiserie „Professor T.“ im Bonner Ortsteil Tannenbusch. Und Bonn kann selbstverständlich auch Action. Die RTL-Autobahnpolizei von „Alarm für Cobra 11“ war mit Actionszenen und Verfolgungsjagden dreimal in Bonn unterwegs, unter anderem auf den Bonner Autobahnen und im Forschungszentrum CAESAR.

  Letzte Änderung: 21.03.2018