Home | Impressum | Datenschutz

Frühjahrstagung beim NDR in
Hamburg, 20.-22. April 2020

Tagung 17pdf Call for Papers
newcomer forum
Call for PapersPreisträger 2019
pdf Pressemeldung

Presseinformationen
pdf Marianne-Englert-Preis 2019

Aktuelles Seminar
Science-Fiction war gestern - Technologien, die den Beruf verändern
15.-17.10.2019

pdf Jahresprogramm 2019
Mitgliederportal
Tagungsdokumentation 2018
Fotodokumentation 2018
vfm und social media

twitter www.facebook.com/ mediendokumentation medoc

Ankündigung zur Frühjahrstagung 2020 beim Norddeutschen Rundfunk

Programmstruktur | Tagungsort | Anfahrt | Unterkunft



Große Freiheit oder hohe Deiche
Mediendokumentation in der digitalen Welt

20. bis 22. April 2020

Norddeutscher Rundfunk, NDR
Oberstraße 120, 20149 Hamburg

Nach 15 Jahren findet die Frühjahrstagung auf Einladung des
Norddeutschen Rundfunks wieder in Hamburg statt

Fotos: ©NDR/Gita Mundry, dpa/Daniel Bockwoldt


Programmstruktur

Unter dem Tagungsmotto "Große Freiheit oder hohe Deiche - Mediendokumentation in der digitalen Welt" sollen Themen behandelt werden wie:

Technische Perspektiven Praxis, Probleme und Projekte in »Mining«, »Künstliche Intelligenz« und »Big Data«

Musik und Dokumentation Beschaffung digitaler Musikressourcen / Digitalisierung in der Musikberatung / Erfassung von E­Musik / Digitale Noten

Datendokumentation und Statistik Dokumentarische Geschäftsmodelle mit Open Data / Aufbereitung und Visualisierung

Text-/Print-Dokumentation Aktuelle Praxisberichte / Verifikation und Verantwortung / Auf­gabenfelder für Textdokumentar*innen / Terminologie und Framing

Dokumentation und Diversity Diskriminierung in der Dokumentation? / Themenauswahl und Perspektiven durch Vielfalt erweitern / Besetzung von Führungs­positionen und Kommunikationsformen neu denken

Best Practice Know­how­Transfer und Brain Drain / Echtzeitverifikation / Kassation / agile Arbeitsorganisation / Kooperationsmodelle ... und andere Praxiserfahrungen

Vortragskonzepte können bis zum 15.10. eingesendet werden
Call for Papers


Tagungsort

Tagungsort der vfm-Frühjahrstagung 2020 wird das Rolf-Liebermann-Studio des Norddeutschen Rundfunks in Hamburg sein.

Das NDR-Funkhaus an der Rothenbaumchaussee wurde zwischen 1928 und 1931 von der damaligen Nordischen Rundfunk AG (NORAG) im Stil der neuen Sachlichkeit nach Plänen des Architekturbüros Puls & Richter gebaut und war seinerzeit eines der modernsten Funkhäuser Europas. Heute befinden  sich auf dem mehr als 6.000 Quadratmeter großen Gelände die Verwaltung sowie der Hörfunk des NDR. Im Stadtteil Harvestehude gelegen ist der Standort ebenso ruhig wie auch zentral und bietet den Tagungsteilnehmer*innen neben einer unkomplizierten Anreise auch vielfältige Freizeitmöglichkeiten, beispielsweise im nahegelegenen Univiertel mit seinen zahlreichen Restaurants und Kneipen oder an der fußläufig erreichbaren Außenalster. Weitere Informationen zur Anfahrt gibt es hier, mehr Hintergrundinfos zur Geschichte des Funkhauses finden Sie hier.

Ebenfalls auf eine lange und bewegte Geschichte blickt der eigentliche Tagungsort, das Rolf-Liebermann-Studio, zurück. Erbaut im Jahre 1931 als Synagoge für die jüdische Gemeinde Hamburgs wurde sie 1938 in der Reichspogromnacht vollständig verwüstet und ging 1941 in den Besitz der Stadt Hamburg über. Nach dem II. Weltkrieg mietete der damalige Nordwestdeutsche Rundfunk (NWDR) das Gebäude, ordnete den Umbau in einen großen Konzertsaal an und kaufte es dann im Juli 1953 von der Jewish Trust Corporation. Seitdem war es viele Jahre als „Studio 10“ oder „Großer Sendesaal“ des NWDR/NDR bekannt und wurde 1982 unter Denkmalschutz gestellt. Im Jahre 2000 erfolgte schließlich nach einer umfangreichen Renovierung die Umbenennung als Referenz an den weltbekannten Komponisten und Hamburger Musiker Rolf Liebermann, ehemaliger Intendant der Hamburgischen Staatsoper und von 1957 bis 1959 Leiter der Hauptabteilung Musik im NDR. Heute dient das Studio vorwiegend als Ort für Konzerte von Klassik über Jazz bis hin zu aktueller Rock- und Pop-Musik, Lesungen, Matineen sowie für die Proben der Klangkörper des NDR und verfügt über 455 Sitzplätze. Interessierte finden hier und hier weitere Informationen sowie Impressionen aus dem Studio.

Links:
Geschichte Funkhaus Rothenbaum
Rolf-Liebermann-Studio Kurzinfo
Rolf-Liebermann-Studio Geschichte und Impressionen


Anfahrt

Adresse
Rolf-Liebermann-Studio
Oberstraße 120 (im NDR Haus 6)
20149 Hamburg

Anreise Bahn
U-Bahn Linie U1 - Haltestelle Hallerstraße oder Klosterstern (20 Min. inkl. 11 Fußmin.)
Bus-Linie 109 - Haltestelle Sophienterrasse (25 Min. inkl. 7 Fußmin.)

Anreise Flugzeug
S-Bahn Linie S1 bis Ohlsdorf - U-Bahn U1 bis Hallerstrasse oder Klosterstern
(30 Min. inkl. 10 Fußmin.)



Unterkunft

Eine Hotelliste folgt in Kürze...

 

Letzte Änderung: 10.10.2019